Jul
27
2014
0

Online-Casino und Paypal

Rund um die Uhr im Casino zu sein oder zumindest die Möglichkeit zu haben, jederzeit ein spannendes oder geselliges Spiel zu spielen, das bieten im Zeitalter des Internets die sogenannten Online Casinos. Hier kann man zu jeder Tageszeit, egal ob Nacht oder Tag, ein Online Casino seiner Wahl virtuell betreten und auch wieder verlassen. Aber nicht nur das ist ein riesiger Vorteil sondern man bleibt gegenüber seinen eventuellen Mitspielern auch völlig anonym.

Doch wie bezahlt man seine Online Spiele? Wenn man zum Beispiel keine Kreditkarte hat oder seine Daten dafür nicht offen legen möchte? Dafür gibt es inzwischen eine wirklich hervorragende Lösung, nämlich die Zahlung per Paypal. Dieses bietet insbesondere einen sicheren, schnellen und sehr praktischen Zahlungsweg. Dabei ist die Gefahr des Datenmissbrauchs gegenüber Angaben zur Kreditkarten oder anderen Zahlungswegen wirklich sehr stark verringert. Man kann entweder sein Paypal Konto mit Geld aufladen oder aber dieses mit seinem Bankkonto verknüpfen. In der Wahl ist man völlig frei.

Bei Paypal handelt es sich um ein Tochterunternehmen von dem Online Auktionshaus ebay, ursprünglich entwickelt für online Zahlungen beim Ein- und Verkauf im Internet mit sogenanntem Käuferschutz. Dies bedeutet, dass man im Falle des Streits mit dem Verkäufer, falls dieser beispielsweise die gekaufte Ware nicht schickt, sein Geld zurück erhält und somit kein Risiko beim online Einkauf eingeht.

Paypal funktioniert wie eine Online Geldbörse und man kann sein Geld ganz einfach per Mausklick versenden. Die Gutschrift beim Empfänger erfolgt sofort, das bedeutet keine lästigen Wartezeiten mehr wie beispielsweise bei Banküberweisungen.

Doch wie findet man seriöse Online Casino Anbieter, die neben der Lust am Spielen auch spannende Unterhaltung und wirklich faire Gewinnchancen anbieten? Dazu kann man sich hilfreiche Informationen und Vorschläge auf dem Portal Online-Casino-Paypal.net einholen. Hier erfährt man, welche Online Casinos die bargeldlose Zahlung Paypal als Einzahlungsmöglichkeit auf sein Spielerkonto anbieten, über welches man ebenso schnell seine etwaigen Gewinne gutgeschrieben bekommt.

Gleichfalls wird man über mögliche Belohnungen der Online Casino Anbieter informiert, wenn man den Zahlungsweg per Paypal nutzt. Hierfür gewähren diverse Anbieter sogenannte Boni, wie zum Beispiel 10% bis 15% für alle Einzahlungen.

Die Internetseite gewährt zudem einen umfangreichen Einblick in die Funktionsweise von Paypal und dessen Vorteile.

Gebühren fallen für das Einrichten und Führen eines Paypal Kontos nicht an. Auch das Geld zu senden ist für den Kontoinhaber kostenfrei. Lediglich der Empfänger bezahlt eine Gebühr, die in der Regel bei Nutzern in Deutschland bei 1,9% zuzüglich 35 Cent pro Transaktion beträgt. Dieser wird dem überwiesenen Betrag sofort abgezogen.

 

Noch einfacher und vor allen Dingen sicherer geht das Spielen in den Online Casinos aller Welt mit Paypal Anschluss derzeit nicht.

Written by Freizeitfindex in: Gewinnspiel |
Jul
26
2014
0

Urlaub im Ferienhaus – Vorteile sowie Tipps für Reisen mit Familie und Hund

Damit der bevorstehende Urlaub möglichst erholsam wird und den individuellen Ansprüchen entspricht, muss zunächst die Entscheidung für eine geeignete Unterkunft fallen. Denn nicht jede Art von Übernachtungsmöglichkeit eignet sich für alle Personengruppen. Für Familien mit Kindern und Hunden beispielsweise sind Ferienhäuser ideal. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der Vorteile und hilfreiche Tipps, die Ihnen die Organisation erleichtern.

holiday-house-114665_640

Vorteile von Ferienhäusern

Der wohl markanteste Vorteil von Ferienhäusern liegt in der Privatsphäre. Während Sie sich im Hotel zumindest bei den Mahlzeit mit vielen anderen Gästen die Räumlichkeiten teilen müssen, genießen Sie im Ferienhaus mit Ihrer Familie ein Höchstmaß an Privatsphäre. Sie bewohnen in der Ferienzeit allein mit der Familie ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung, ohne dass fremde Menschen Ihren Weg kreuzen. Die Wohnumgebung ist daher ähnlich wie Zuhause gewohnt familiär und privat. Sie können sich frei bewegen, was insbesondere für ein Urlaub mit Kindern optimal ist. Denn gerade der Nachwuchs fühlt sich in Hotelzimmern schnell eingeengt. Als sehr angenehm ist zudem die hohe Flexibilität zu beurteilen. Sie müssen sich an keinerlei Uhrzeiten richten, wie Sie es von Hotels kennen. Der gesamte Zeitplan lässt sich an die individuellen Wünsche anpassen. Sie entscheiden wann Sie essen und Ausflüge starten. Zeitlich sind Sie völlig ungebunden, was sich insbesondere in den Ferien erholsam auf das Gemüt auswirkt.

Auch die oft großzügigen Platzverhältnisse sind positiv. Mit integrierter Küche, Wohnzimmer, Badezimmer und Schlafzimmer steht Ihnen ausreichend Platz zur Verfügung, so dass jedes Familienmitglied Rückzugsmöglichkeiten nutzen kann. Hinzu kommt das hohe Sparpotenzial, das von Ferienhäusern ausgeht. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich beispielsweise für einen Urlaub in Dänemark entscheiden und ein Objekt über Ferienhausvermittlungen wie fanohus buchen oder in Holland, Spanien oder Kroatien entsprechende Angebote vergleichen. Gegenüber zu Hotels sind Ferienhäuser pro Person und Nacht in der Regel immer günstiger. Gleichzeitig erfreuen sich tierfreundliche Ferienhäuser wachsender Beliebtheit. Insbesondere Touristen mit Hunden nehmen die Möglichkeiten gerne an und verreisen mit ihrem Haustier. In einer Ferienwohnung ist genug Platz und Hunde können unbeschwert am Familienurlaub teilhaben.

livingroom-349688_640Vorsicht beim Buchen – Schlafplätze beachten

Um uneingeschränkt von den Vorteilen von Ferienhäusern profitieren zu können, sollten Sie beim Buchen den Schlafplätzen erhöhte Aufmerksamkeit schenken. Denn entspannt wird der Aufenthalt am Zielort nur, wenn auch tatsächlich für alle Reisenden ein separater Schlafplatz bereit steht. Achten Sie darauf, dass für alle ein vollwertiges Bett eingeplant wird. Bei einigen Angeboten ist nicht eindeutig erkennbar, ob es sich um Schlafzimmer oder lediglich Beistell-Betten handelt. Sogenannte Beistell-Betten entpuppen sich nicht selten als knapp bemessene Sofas, die zum Übernachten über mehrere Tage völlig ungeeignet sind.

Equipment sorgfältig zusammenstellen

Was von vielen Touristen beim Buchen von Ferienhäusern missachtet wird, ist die erweiterte Packliste. Diese sollte nämlich um einige Details ergänzt werden, damit es am Zielort an nichts fehlt. Im folgenden eine Liste mit Zubehör, das in vielen Ferienobjekten nicht im Preis inbegriffen ist:

  • Spülmaschinen-Tapps
  • Geschirrtücher
  • Spülmittel
  • scharfe Messer
  • Schneidebretter
  • Gewürze
  • Essig und Öl
  • Kaffee-Maschine (Filter)
  • Wasserkocher
  • Stromadapter
  • Dosenöffner
  • Korkenzieher
  • Alufolie
  • Abfallsäcke
  • Grillzangen
  • Badreiniger
  • WC-Papier
  • Waschpulver

Bevor Sie jedoch die gesamte Ausrüstung kaufen, ist es ratsam beim Anbieter die Ausstattung detailliert zu klären. So vermeiden Sie unnötiges Gepäck und können die Packliste entsprechend gestalten. Denken Sie auch an diverse Lebensmittel und Getränke. Denn im Ferienhaus sind Sie Selbstversorger. Planen Sie zumindest für die ersten beiden Tage gewünschte Mahlzeiten ein. Anschließend finden Sie in der Regel vor Ort Supermärkte zum Einkaufen und Erweitern der Vorräte. Und sollten Sie stattdessen den Restaurant-Besuch vorziehen, finden Sie in den meisten Regionen zahlreiche Adressen, die zum Schlemmen und Genießen einladen.

labrador-335178_640Sollten Sie mit Hund verreisen, müssen Sie dessen Ausrüstung einkalkulieren. Informieren Sie sich beim Ferienhaus-Anbieter ob Hundekörbchen, Näpfe und ähnliches zur Verfügung stehen oder mitgebracht werden müssen. Keinesfalls fehlen sollte neben einer Reiseapotheke für die Familie auch entsprechendes Equipment für den Hund. „Abgesehen von allen Impfungen, die Sie je nach Urlaubsland im Vorfeld durchführen lassen müssen, sollten Sie auch an einen zuverlässigen Schutz vor einem Parasitenbefall (mit Flöhen, Zecken oder Würmern) denken. Das ist auch deshalb wichtig, weil es einige Mittelmeerkrankheiten gibt, die durch Insekten übertragen werden, wie z.B. Leishmaniose, Ehrlichiose. Sprechen Sie vor Antritt der Reise mit Ihrem Tierarzt.“ (Quelle: vier-pfoten.de)

Bilderquelle: Dlobeh (Gerhard Hebold), PublicDomainArchive, andre_koehn – www.pixabay.com

Written by Freizeitfindex in: Reisen |
Jul
22
2014
0

Kampf den Schlafproblemen – aber wie?

file6951337415453Nach einer Studie des Roland-Koch-Instituts leidet ein Viertel aller Deutschen an Schlafproblemen. Langanhaltender Schlafmangel hat schwere Folgen: Betroffene haben häufiger Bluthochdruck, Herzprobleme, Angstzustände und Depressionen. Auch die kognitive Leistung sinkt. Entscheidungen werden mit größerer Risikobereitschaft getroffen.

Die Frage ist nun, wie man die Schlafprobleme wieder los wird. Das kommt natürlich auf die Ursache an. Hier sind generell zwei verschiedene Varianten zu unterscheiden:

Freiwilliger Schlafmangel: Einfach keine Zeit für Schlaf

Sie könnten schon schlafen, wenn Sie denn Zeit hätten. Manchmal erscheint es unmöglich, Karriere, Partner, Familie und Zeit für sich unter einen Hut zu bringen. Viele Menschen versuchen dann, durch weniger Schlaf mehr Zeit herauszuholen. Damit tun sie letztlich weder sich noch den geliebten Menschen oder dem Job einen Gefallen. Denn wie schon gesagt greift der Schlafmangel Gesundheit und Gehirn an – das kann auch Ausschlafen am Wochenende auf Dauer nicht verhindern. Was also tun?

Wenn Sie in dieser Situation stecken, haben Sie vermutlich einen Job, der Ihnen mehr als 8 Stunden täglich abverlangt. Dann müssen Sie Ihre Arbeitszeit reduzieren, denn solche dauerhaften Überstunden machen schlicht keinen Sinn. Durch den Schlafmangel können Sie nämlich viel schlechter kreativ denken, Lösungen suchen, optimieren und sich konzentrieren. So brauchen Sie viel länger, als wenn Sie die Aufgaben ausgeschlafen lösen würde. Das bedeutet natürlich mehr Überstunden, also mehr Schlafmangel – ein Teufelskreislauf.

Passen Sie daher einen Zeitpunkt ab, an dem Sie ausgeschlafen sind (zum Beispiel nach dem Urlaub) und arbeiten Sie konsequent ohne Überstunden. Optimieren Sie dabei Ihre Arbeitsabläufe. Checken Sie alle 5 Minuten Ihre Emails? Wie viel Zeit verbringen Sie zwischendurch auf Facebook oder anderen Internetseiten? Benutzen Sie ruhig einige Tage lang einen Timetracker, um festzustellen, ob Sie Ihre Zeit effektiver nutzen könnten. Sie werden sehen, dass Sie schließlich in 8 Stunden dasselbe Pensum schaffen, für das Sie früher Überstunden benötigt haben.

Auch zuhause können Sie oftmals Abläufe verbessern. Wenn Sie etwa Haushaltsaufgaben gemeinsam mit PartnerIn erledigen, können Sie Kochen/Putzen etc. dazu nutzen, sich zu besprechen, Pläne zu schmieden, und sich einfach ganz allgemein auszutauschen. Oft lohnt es sich auch, einige Dinge an eine Haushaltshilfe auszulagern, um wertvolle Zeit zu sparen.

Unfreiwilliger Schlafmangel: Wachliegen ohne Ende.

Sie wollen nichts lieber als Schlafen, aber es klappt einfach nicht. Stundenlanges Herumwälzen wechselt sich mit unruhigem und wenig erholsamen Schlaf ab. Die Ursache ist meistens Stress, aber auch körperliche Auslöser kommen in Frage. Daher sollte man hier zunächst den Weg zum Arzt gehen, um solche physiologischen Ursachen auszuschließen.

Schlafmittel sind keine Lösung, erst Recht nicht langfristig. Stattdessen müssen Sie die Ursache für den Stress (Beziehung, Job, persönliche Probleme etc.) herausfinden und angehen. Doch selbst wenn das geschafft ist, fällt es dem Körper oft schwer, wieder einen normalen Schlafrythmus zu finden. Dann helfen Schlafkuren (beispielsweise hier: postamsee.at/de) oder eine Veränderung der gewohnten Schlafumgebung. Diese wird mittlerweile nämlich zu sehr mit den negativen, durchwälzten Nächten in Verbindung gebracht. Stellen Sie also Ihr Schlafzimmer um und gönnen Sie sich neue Bettwäsche oder sogar eine neue Matratze.

Sport am Abend ist eine weitere sehr erfolgreiche Maßnahme gegen Schlafstörungen. Zwischen dem Ende der sportlichen Betätigung und dem zu Bett gehen sollten etwa zwei Stunden liegen.

Allein das Gefühl, endlich gegen die Situation anzugehen und etwas zu unternehmen, wird Körper und Geist schon ein Stück weit helfen.

Written by Freizeitfindex in: Allgemein |
Jul
21
2014
0

Ferienhaus – Alternative zur Bettenburg

Immer mehr Reisende haben die vielen Vorteile eines Ferienhauses oder einer Ferienwohnung erkannt. Besonders Familien mit Kindern profitieren von dieser flexiblen und kostengünstigen Alternative zum Pauschalurlaub.

 

Touristenhochburgen ade – flexibel und erholsam den Urlaub verbringen

 

639539_web_R_B_by_Thomas Max Müller_pixelio.de Der Badeurlaub am Strand ist nach wie vor die beliebteste Urlaubsform der Bundesbürger. Gemäß einer Statistik haben 2013 57,7 Prozent der Deutschen ihren Urlaub in der Sonne verbracht – für 2014 planen immerhin 49 Prozent ihren Urlaub dort. Aber auch Rundreisen und Wanderurlaube werden immer beliebter.

Der frühere Trend, den Urlaub in Bettenburgen im Rummel von heiß begehrten Touristenzielen zu verbringen, neigt sich dem Ende zu. Heute legen viele Urlauber Wert auf Individualität. Und hier punkten Ferienhäuser ganz besonders: Vorbei sind die festen Essenszeiten in unübersichtlichen Hotelanlagen und der Massenansturm aufs abendliche Buffet. Vorbei die Zeiten der überfüllten Terrassen oder mit Handtüchern reservierten Liegen am Pool.

Ein Urlaub in einem Ferienhaus ermöglicht es dem Reisenden, sich seine Zeiten vollkommen selbstständig einzuplanen. Es kann aufgestanden und gegessen werden, wann immer man es selber möchte. Außerdem gibt es keine Zimmernachbarn, die sich durch den Lärm der Kinder aufgrund pappdünner Hotelwände gestört fühlen könnten.

In der Regel verfügen Ferienhäuser über einen Garten, in dem die Kinder nach Herzenslust und Laune toben können und abends bietet er sich auf ideale Weise dafür an, hier die Erlebnisse des Tages bei einem Gläschen Wein Revue passieren zu lassen.

 

Vorteile eines Ferienhauses

 

674959_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.deEin Ferienhaus oder eine Ferienwohnung bringt nicht nur für Familien mit Kindern einige Vorteile mit sich. Der Reisende kann sich wahlweise selber versorgen oder in ein nahe gelegenes Restaurant zum Essen gehen. Es kommt exakt das auf dem Tisch, was gerne gegessen wird – besonders Kinder mögen oftmals die Hotelkost nicht oder reagieren empfindlich darauf. Zudem kann auf Ausflügen Essen vorbereitet werden, wie beispielsweise belegte Brote.

Auch Hundehalter wissen die Vorteile eines Ferienhauses oder einer Ferienwohnung zu schätzen. Die kleinen Hotelzimmer sind in der Regel nicht der geeignete Platz für Vierbeiner und viele Hotels erlauben auch gar keine Haustiere.

Und auch in der Kostenfrage punkten Ferienhäuser. Insbesondere Gruppen oder große Familien wissen den Vorteil zu schätzen, dass der Preis eines Ferienhauses in der Regel pro Tag zu zahlen ist, unabhängig von der Personenzahl. Nur in einzelnen Fällen kommt noch einmal ein kleiner Aufschlag ab einer bestimmten Personenanzahl hinzu.

Ein weiterer Vorteil: viele Privatpersonen bieten ihre liebevoll eingerichteten Ferienhäuser anderen Urlaubern an. Diese sind über spezielle Online-Plattformen zu buchen. Einige dieser Plattformen haben sich auf Ferienhäuser in bestimmten Regionen spezialisiert, wie zum Beispiel Dänemark. Mehr Information über solche Ferienhäuser gibt es hier.

 

Was ist bei der Buchung zu berücksichtigen?

 

Vor der Buchung sollten im Vorfeld die Ansprüche abgesteckt werden:

  • Anzahl der Betten
  • Zimmeranzahl
  • Größe der Ferienwohnung
  • Ausstattung?
  • Balkon, Terrasse oder Garten
  • Preis
  • gewünschte Ausstattungsmerkmale

Die Onlineportale bieten in der Regel Filtermöglichkeiten, mit deren Hilfe ganz gezielt gesucht werden kann – auf diese Weise findet jeder Urlauber die exakt für seine Ansprüche geeignete Ferienwohnung oder das perfekte Ferienhaus.

 

Rainer Sturm  / pixelio.de

Thomas Max Müller  / pixelio.de

Written by Freizeitfindex in: Reisen |

Copyright © Freizeitfindex – Der Freizeit Blog. Wordpress themes