Mai
28
2017
--

der höchsten Berg Norddeutschlands

Ein Ausflug auf den Brocken: den höchsten Berg Norddeutschlands erklimmen

Wer sich gerne in der Natur aufhält und seine freie Zeit gerne Draußen verbringt, sollte die Gelegenheit nutzen und den höchsten Berg Norddeutschlands besuchen: den Brocken im Harz. Hier warten Bergaufstieg und Wandertour auf Outdoorfans und Naturliebhaber. Aber auch für diejenigen, die nicht ganz so sportlich sind und dennoch auf den Gipfel möchten, bietet sich ein Besuch des Brockens an. Schließlich lässt sich dieser Berg mit 1141,2 Metern über Normalnull auch per Bahn erreichen. Bei guten Sichtbedingungen kann man unter anderem bis zum Großen Inselsberg in Thüringen, zum Petersberg nördlich von Halle an der Saale und bis ins Weserbergland zum Köterberg schauen.

Aktivsportler können sich hier richtig austoben

Der Brocken liegt im Hochharz und dort im Nationalpark Harz und im Naturpark Sachsen-Anhalt. Er erhebt sich im Bereich von Wernigerode, das sich mit seinem Mittelpunkt etwa 12 km nordöstlich des Berggipfels befindet. Die Grenze zu Niedersachsen verläuft circa 2 km westlich des Gipfels. Zu DDR-Zeiten war der Brocken Grenzgebiet und betretbar. Am Südostfuß befindet sich der Kurort Schierke.

Auf dem Brocken herrschen extreme Wetterbedingungen. Aufgrund seiner exponierten Lage im Norden Deutschlands liegt sein Gipfel oberhalb der natürlichen Waldgrenze. Das Klima gleicht der einen alpinen Lage in 1.600 bis 2.200 m Höhe. Wanderer und Aktivsportler sollten daher bei einem Aufstieg gut gerüstet sein und sich vorab mit Fleeceteilen oder Softshelljacken zum Beispiel von schoeffel.de ausstatten. Der kurze Sommer und der sehr ausgeprägte Winter mit einer geschlossenen Schneedecke von mehreren Monaten, niedrigen Temperaturen und starken Stürmen erfordern selbst erfahrenen Alpinwanderern einiges ab.

Der bequeme Aufstieg: die Fahrt mit der Brockenbahn

Wer nicht ganz so sportlich ist, aber trotzdem den Naturpark mit seiner atemberaubenden Schönheit besuchen möchte, nutzt die Harzer Schmalspurbahn, die auch unter dem Namen Brockenbahn bekannt ist. Der Start mit der historischen Bahn befindet sich – je nach persönlichem Standort – in Wernigerode oder in Nordhausen. Beide Bahnhöfe bieten die Fahrt ins Mittelgebirge an. Die Kosten richten sich nach Gruppengröße: Die Hin- und Rückfahrt für Erwachsene liegt bei 41 Euro. Eine einfache Fahrt kostet 27 Euro. Kinder zahlen einfach 16 Euro; hin- und zurück kostet es 24,50 Euro. Ab 20 Personen reisen Gruppen günstiger. Gerade im Sommer sind die Fahrten sehr beliebt und stark nachgefragt. Sitzplatzreservierungen vorab sind jedoch möglich.

Bild 1: ©istock.com/hsvrs
Bild 2: ©istock.com/eurotravel

Written by Freizeitfindex in: Outdoor | Schlagwörter: , ,
Mai
11
2017
--

Eine Rundreise zu den besten Weinen Kataloniens

Kaum etwas ist in dem stressigen und anstrengenden Alltag wichtiger als ein attraktives Maß an Freizeit, die bestenfalls auch perfekt genutzt wird. Nur so kann optimal Energie getankt werden, um dem nächsten alltäglichen Wahnsinn wieder gestärkt entgegen zu treten. Eine solche Erholung kann in einem schönen und gemütlichen Zuhause erfolgen, wo man sich einfach fallenlassen und von allem Stress abschalten kann. Die optimale Entspannung kann aber vor allem auch durch Ausflüge in bezaubernde und attraktive Regionen erzielt werden, bei denen man sich von Neuem faszinieren und alles andere erst einmal hinter sich lässt.

Ausflüge der ganz besonderen Art

Attraktive Ausflüge, Wochenendtrips oder der kurze Urlaub zeichnen sich immer dadurch aus, dass man die heimische Region und somit gleichzeitig den Alltag verlässt und schon durch eine andere Umgebung auf ganz andere Gedanken kommt.Oft reichen auch schon kurze Termine und Veranstaltungen aus, um zumindest kurzfristig einmal den Kopf frei zu bekommen. Bei der Wahl der Ausflüge sollte man immer darauf achten, dass es sch um Ziele handelt, die de persönlichen Geschmack entsprechen und eine schöne zeit garantieren. denn je nach Charakter braucht man das pulsierende Leben einer Metropole, um auf andere Gedanken zu kommen, oder es muss der beschauliche Bauernhof sein, um komplett zur Ruhe zu kommen.

Verbindung attraktiver Orte mit kulinarischen Genüssen

Eine ganz besondere Erholungund meistens sehr wirkungsvoll ist die Kombination bezaubernder Reiseziele mit den Genüssen der dortigen kulinarischen Spezialitäten. Auf diese Art und Weise kann man sich den Abstand zum Alltag förmlich auf der Zunge zergehen lassen. Eine solche attraktive Möglichkeit für einen attraktiven und erlebnisreichen wie erholsamen Ausflug bietet einem der kulinarische Roadtrip durch Katalonien, welcher einen durch die bezaubernde Landschaft im Nordosten von Spanien führt und einen gleichzeitig die besten Weine dieser Region kennenlernen und genießen lässt. Direkt am Mittelmeer gelegen und an die Gebirgszüge der Pyrenäen grenzend bietet Katalonien nicht nur das vom Mittelmeer beeinflusste Klima, sondern auch für den Weinanbau attraktive Böden aus Kalk und kräftigen Lehmboden. Der hohe Mineralstoffgehalt ist ein wesentliches Merkmal der bekannten katalonischen Weine, die mit zu den besten Tropfen der Welt gehören. Der Lehmboden sorgt zudem dafür, dass auch in trockenen Monaten, wie zum Beispiel im Sommer, immer genügend Wasser die Weinstöcke erreicht. Die Attraktivität von Klima und Bodenbeschaffenheit sorgt dafür, dass es in Katalonien insgesamt zehn Weinanbaugebiete gibt und die attraktivsten werden auf diesem kulinarischen Roadtrip angesteuert. Dabei wird deutlich, dass sowohl das leibliche als auch das seelische Wohl sehr wichtig sind, um sich wirklich entspannen und erholen zu können.

Foto: Rainer Sturm  / pixelio.de

Written by Freizeitfindex in: Outdoor | Schlagwörter: , ,
Apr
11
2017
--

Die beliebtesten Automobile

447527_web_R_K_by_Thorben Wengert_pixelio.deDie Top 3 der beliebtesten Autos in Deutschland
Deutschlands Automobilmarkt ist gut im Schwung – die Neuzulassungen und die Onlineverkäufe auf mobile.de boomen gleichermaßen. Das Ranking wird nach wie vor vom VW Golf angeführt. Es folgt der Opel Astra und auf dem dritten Platz rangiert die C-Klasse von Mercedes. Auf mobile.de ebenfalls sehr beliebt: der Polo von Volkswagen und die Audi A4, S4 und RS4. Bei allen Bestsellern sorgen aktuelle Neuerungen für mehr Inspiration.

Die großen Drei: Hier sind Deutschland Lieblingsautos

Platz 3: die Mercedes C-Klasse
Platz drei auf der Beliebtheitsskala reicht nicht – Mercedes verpasst der C-Klasse heuer ein Facelift, dass auf der kommenden IAA vorgestellt werden wird. So wird das Elektronikkonzept der E-Klasse übernommen, wobei sich alles in der neuen Cockpitgestaltung widerspiegelt. Die Mittelkonsole hat das Touchpad aus der S-Klasse – so wird der Wagen fit für die Gestensteuerung des Infotainmentsystems. Auch die Motorisierung wird modernisiert. Außerdem sind die neuen C-Klasse-Mercedes dann auch für das autonome Fahren auf Level 2 bereit.

Platz 2: der Opel Astra
Jede Menge Neuzulassungen und aktive Verkäufe auf mobile.de bringen den Opel Astra auf den zweiten Rang. Damit fuhr die mittlerweile vierte Generation des Opel Astra bis weit in die Spitze der Automobil-Beliebtheitsscala. Alte Qualitätsprobleme gehören längst der Vergangenheit an. Das vergleichsweise schwere Auto darf deshalb ruhig als Turbo daherkommen oder lieber noch als Sports Tourer, wie der Caravan des neuen Astra. Auch die Dieselmodelle kommen flott vom Fleck, sodass man es nicht so eilig hat, auszusteigen – denn die Sitze sind superbequem.

Platz 1: der VW Golf
Wie ist der immense Erfolg des Golfs zu erklären? Ist er klassenlos oder einfach nur technisch brillant? Egal, ob TDI oder TSI, neue LED–Scheinwerfer oder DSG-Getriebe – sind neue Technologien greifbar, hat sie auch gleich der Golf.
In Generation sieben ist der Golf besser und leichter. Für 2018 ist die achte Generation angekündigt – da soll er noch kompakter, mit mehr Innenraumvolumen und mit neuem Dreizylindermotor daherkommen.
Heuer wiegt der Wagen bereits bis zu 80 Kilo weniger als seine Vorgänger und unter der Motorhaube surren sparsamere Motoren. So ist der VW Golf mit einem neuen 150 PS starken 1.5 TSI-Motor verfügbar – eine 130-PS-Variante soll Mitte des Jahres auf den Markt rollen.
Außerdem wird der Wolfsburger Kassenschlager mit mehr Elektronik autonomer unterwegs sein. An der Optik des aktuellen Golf änderte sich auf den ersten Blick nicht allzu viel – zumindest was sein Äußeres betrifft. Da gibt es eigentlich nur modifizierte Stoßfänger.
Im Inneren bekommt der Bestseller von mobile.de zukünftig ein überarbeitetes, größeres Info-Display mit einem 12,3-Zoll-Monitor und durchaus sinniger Gestensteuerung.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Written by Freizeitfindex in: Outdoor |
Nov
26
2016
--

Die wichtigsten Sicherheitsregeln für Drohnen

Drohnen machen Spaß. Damit aus Spaß aber kein bitterer Ernst wird, gilt es fünf goldene Regeln zu beachten. Alle Infos gibt es hier.

Fünf goldene Regeln für den Drohnenflug

Drohnen sind in – und werden immer besser. Neue Modelle sind ausdauernder, schneller und beweglicher als noch vor kurzer Zeit – einige sind sogar mehr oder weniger autonom unterwegs. Ein entsprechendes Modell beschreibt reichelt hier. Und obwohl gleichzeitig die Steuerung immer leichter wird, gilt es einiges zu beachten. Damit aus Drohnenspaß kein bitterer Ernst wird, sollten Sie diese Regeln befolgen.

  1. Genehmigungen: Als Hobby und zu Freizeit- oder Sportzwecken gelten Drohnen als Flugmodelle und benötigen keine Genehmigung. Ist die Drohne dagegen schwerer als fünf Kilogramm, oder kommt für gewerblichen Zwecke oder die Forschung zum Einsatz, ist eine Aufstiegserlaubnis Pflicht. Dazu reicht in der Regel ein Anruf beim hiesigen Luftfahrtamt.
  2. Versicherung: In Deutschland ist eine Luftfahrthaftpflichtversicherung Pflicht. Zumindest dann, wenn die Drohne außerhalb der eigenen vier Wände beziehungsweise des eigenen Grundstücks zum Einsatz kommt. Denn verursacht die Drohne einen Sach- oder Personenschaden, kann es ansonsten teuer werden. Die jährlichen Kosten bewegen sich zwischen 40 und 170 Euro.
  3. Kontrolle: Der Drohnenpilot muss immer Sichtkontakt zur Drohne wahren. Nicht erlaubt sind Hilfsmittel wie Fernglas oder Monitor. Die Drohne darf also nur so hoch (max. 100 Meter) und weit geflogen werden, dass eine sichere Steuerung gewährleistet ist. Der Grund: Die Drohne muss tieffliegenden Objekten wie Hubschraubern jederzeit ausweichen können. Ebenfalls wichtig: Nie zu nah an Menschen vorbeifliegen, immer einen ausreichenden Sicherheitsabstand einhalten.
  4. Tabuzonen: Der Pilot darf nicht in Sperrzonen wie Kraftwerken oder militärischen Bereichen starten, landen oder fliegen – oder näher als 1,5 Kilometer an den Flughafenzaun. Bei Starts von Privatgrundstücken ist das Einverständnis des Eigentümers erforderlich. Auf öffentlichen Grundstücken wie Parks oder Wegen ist gegebenenfalls das Ordnungsamt zuständig. Fremde Grundstücke dürfen nur dann überflogen werden, wenn eine Gefährdung oder Belästigung Dritter ausgeschlossen ist.
  5. Fotos: Drohnenpiloten müssen das Persönlichkeitsrecht und damit das Recht am eigenen Bild fotografierter Mitmenschen respektieren. Sind Personen eindeutig zu erkennen, dürfen Aufnahmen ohne ihr Einverständnis nicht veröffentlicht werden. Bilder von Landschaften und Grundstücken außerhalb von Wohngebieten dürfen dagegen ohne Erlaubnis aufgenommen und veröffentlicht werden. Wichtig: Wer ohne Erlaubnis in fremde Wohnungen hineinfilmt oder -fotografiert, kann sogar nach § 201a StGB strafrechtlich belangt werden.
Written by Freizeitfindex in: Outdoor | Schlagwörter: ,
Nov
16
2016
--

Der neue Freizeit Trend Drohnen

Der neue Freizeit Trend “Drohnen” – Erleben Sie den eigenen kleinen Adrenalinkick als Drohnen Pilot und begeben Sie sich mittels First-Person-View Technologie in die Vogelperskeptive

Anfangs waren die neuen Drohnen und Quadrokopter eine Art Zeitvertreib der besonderen Art. Nur wenige Interessenten konnten sich eine eigene Drohne oder einen eigenen Quadrokopter leisten, die noch weit über 2000 Euro kosteten und somit für den größten Teil der Menschen unerschwinglich waren. Doch nicht nur der Preis war es in der ersten Zeit, der viele Interessenten, die sich eine Drohne kaufen wollten, abschreckte: Auch die Akkutechnologie war noch nicht auf dem heutigen Stand, was in seiner Konsequenz bedeutete, dass viele Drohnen bereits nach deutlich weniger als 15 Minuten zurück an die Ladestation mussten, bevor sie erneut abheben konnten.

In der ersten Zeit, als die Drohnen nach und nach an Beliebtheit gewannen, war der Einsatzbereich der Fluggeräte – abseits vom bloßen Unterhaltungszweck – noch sehr eingeschränkt. Die meisten Piloten, die mit ihren Drohnen flogen, setzten es sich zum Ziel, Landschaftsaufnahmen in Form von Videos oder Fotos aus der Luft zu machen. Heute ist der Einsatzbereich stark angewachsen – was vor noch gar nicht allzu langer Zeit undenkbar war, ist heute Realität: Die Pizzalieferung per Drohne, die Überwachung von Massenveranstaltungen aus der Luft oder der professionelle Drohnenkunstlug zur Unterhaltung eines großen Publikums. Piloten, die sich für hochleistungsfähige Fluggeräte entscheiden, begeistern sich immer häufiger auch für die Drohnen Rennen. Dabei handelt es sich um einen Trend, der aus den USA nach Europa und Deutschland herübergeschwappt ist: Ganze Gruppen von Fans des Drohnen Sports versammeln sich an entlegenen Orten, um spannende, atemberaubende Drohnen Rennen zu veranstalten. Der Adrenalinkick ist garantiert. Es geht sogar noch weiter: Drohnen Rennen gewinnen nicht nur in Form privater Veranstaltung an Interesse – immer häufiger werden Drohnen Rennen sogar professionell organisiert und von Veranstaltern beworben. Massen von Zuschauen eilen herbei und wollen sich diese Events nicht entgehen lassen.

Die Teilnehmer, die im Rahmen der Drohnen Rennen gegeneinander antreten, haben hochauflösende Spezialbrillen auf, die das Fliegen mit den Drohnen im FPV Modus realisieren. Ausgewählte, ständig wechselnde Bilder werden bei vielen Veranstaltungen auch auf einer großen Leinwand übertragen – zur Freude der Zuschauer. „Wer einmal vom Reiz der Drohnen Rennen und vom Gefühl des realistischen Fliegens via FPV ergriffen ist, ist diesem unvergleichbaren Hobby auf immer verfallen“, sagt Tim P. der mittlerweile schon mehrere Auszeichnungen und Trophäen im Regal stehen hat, die seinen Wagemut und seinen Erfolg im Rahmen der Drohnen Rennen unter Beweis stellen.

Wer an einem Drohnen Rennen teilnehmen möchte, der muss selbstverständlich nicht nur über einen hochwertigen und leistungsfähigen Quadrokopter verfügen, sondern muss auch nachweisen können, dass er über eine Drohnenversicherung verfügt. Nur wer seine Drohne versichern lässt, darf bei den offiziellen Rennen mitfliegen – bei vielen Veranstaltern ist dies bereits in den Teilnahmebedingungen derartiger Veranstaltungen verankert.

Dass nicht nur der Gesetzgeber pro forma eine Drohnenversicherungspflicht festlegt, sondern diese auch immer wieder in anderen Sparten und Bereichen gefordert wird, hat natürlich seinen wohl berechtigten Grund: Gerade bei Drohnen Rennen ist die Gefahr von Kollisionen und Unfällen natürlich besonders groß. Die zu durchfliegenden Gelände sind anspruchsvoll und gespickt von zahlreichen Hindernissen. Für den Fall, wenn zwei Drohnen kollidieren, möchte natürlich jeder der Teilnehmer wissen, dass sein Schaden durch eine potentielle Versicherung des Unfallgegners abgesichert ist und sowohl zeitnah als auch zuverlässig erstattet wird.

Der Schaden am Eigentum eines anderen Teilnehmers wird durch eine sogenannte Drohnen Haftpflichtversicherung übernommen. Diese gibt es heute in zahlreichen und günstigen Varianten, wie die Seite versichertedrohne.de übersichtsartig aufführt.  Doch wer den Drohnen Kunstflug oder das Hobby des Drohnen Rennens für sich entdeckt hat, der will natürlich auch was die eigene technische Ausstattung angeht auf Nummer sicher gehen und kein unnötig hohes finanzielles Risiko eingehen.

In diesem Fall sind die Drohnen Vollkaskoversicherungen interessant, die die eigenen hochwertigen Drohnen versichern und im Falle eines Schadens am eigenen Eigentum für einen adäquaten Ersatz bzw. für eine Reparatur aufkommen.

Auch hier hat die Webseite versichertedrohne.de  unterschiedliche Versicherungstarife im Programm, die individuell auf das eigene Drohnen- bzw Quadrokopter Modell zugeschnitten sind. Darüber hinaus hält der Anbieter der Seite viele weitere wissenswerte und interessante Informationen rund um den Drohnen Sport und die neusten Modelle der diversen Hersteller bereit.

Wer die richtige, für ihn persönlich passende Versicherung für die eigene Drohne bzw. den eigenen Quadrokopter gefunden hat, kann die Drohnen Versicherung in Form einer Haftpflichtversicherung bzw. einer Vollkaskoversicherung schnell und sicher über die benannte Seite abschließen. Der Versicherungsschutz ist übrigens schon nach wenigen Tagen gültig. Die Bearbeitung geschieht schnell und wird selbstverständlich durch den Anbieter der Versicherung rückbestätigt. Sodann steht dem sorgenfreien Fliegen mit der Drohne nichts mehr im Weg! Sollte es mal zu einem Schaden kommen, muss dieser der Versicherung unverzüglich angezeigt werden. Der Anbieter der Drohnenversicherung ist dem Versicherungsnehmer beim Regulieren des Schadens auf Wunsch behilflich!

Schauen Sie einfach selbst, wie schnell Sie Ihre eigene Drohne versichern lassen können und wie einfach der Abschluss einer Drohnen Versicherung tatsächlich funktioniert! Klicken Sie sich jetzt rein und sichern Sie sich professionell ab!

Written by Freizeitfindex in: Outdoor | Schlagwörter: ,
Jun
08
2016
--

Mahnmal und beliebtes Fotomotiv: Maultiere am Strand von Blåvand

601556_original_R_K_by_Hannelore Louis_pixelio.deBlåvand ist ein Urlaubsort ganz im Westen von Dänemark. Er ist zu großen Teilen von Nordseewasser umgeben und hat daher auch einen besonders langen Strandabschnitt. Der Strand und das Meer sind sehr sauber und daher wird jährlich die Blaue Flagge verliehen. Die meisten der knapp 200 Einwohner arbeiten in der Tourimus-Branche und bieten zum Beispiel Ferienhäuser wie auf http://www.dyrvigs.de/ an. Eine Besonderheit am Strand von Blåvand sind die vier Maultiere. Sie erzählen eine Geschichte, die mehr als 70 Jahre alt ist.

Der Atlantikwall im Zweiten Weltkrieg

Die vier Maultiere stammen aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges und waren damals ein Teil des 2685 Kilometer langen Atlantikwalls, der von den Deutschen errichtet wurde. Dieser wurde nicht nur an den Nordseeküsten erschaffen, sondern auch entlang des Ärmelkanals und des Atlantiks. Betroffene Länder waren das Deutsche Reich, Belgien, Frankreich, Norwegen, Dänemark, Niederlande und die britischen Kanalinseln. Die befestigten Stellungen des Atlantikwalls sollten vor einer Invasion der Alliierten schützen.

Zwischen 1942 und 1944 wurden insgesamt zirka 8.000 Bunker geplant und auch zum Teil fertiggestellt. Allein in Dänemark entstanden etwa 1.800 Bunker. 1944 begannen dänische Firmen, Zwangsarbeiter und Soldaten der deutschen Kriegsmarine mit dem Bau der Anlage. Die Inbetriebnahme war für September 1945 geplant, doch da es zur Kapitulation der deutschen Wehrmacht kam, wurde die Fertigstellung verhindert.
Das Museum

Heute sind die Bunker unter anderem Museum, Klettergerüst für Kinder und beliebtes Fotomotiv. So beherbergt der südliche Bunker am Strand von Blåvand, der zur Bunkeranlage Tirpitz-Stellung gehört, heute ein Museum, das die Geschichte des Atlantikwalls erzählt. Ende 2016 soll es durch ein Erlebniscenter ergänzt werden.

Die Maulesel-Skulpturen

Die vier Skulpturen wurden 1995 – am 50. Jahrestag der Befreiung Dänemarks – vom britischen Bildhauer und Zeichner Bill Woodrow errichtet, indem er an vier Bunker große Maultierköpfe und -schwänze aus Metall montierte. Sie werden oft mit stilisierten Pferden verwechselt, dabei entschied sich der Künstler ganz bewusst für Maultiere.

Warum gerade Maultiere?

Maultiere sind Arbeitstiere. Sie gelten als besonders leistungsfähig. Die Maultiere von Blåvand schauen auf das offene Meer. Woodrow nannte sein Werk “Riding into the sea”. Bei Hochwasser sieht man, das der Name passt. Sie sollen das Unheil des Krieges vom Land wegziehen.

Maultiere sind steril

Ein weiterer Grund, warum ausgerechnet Maultiere gewählt wurden, ist ihre Unfruchtbarkeit. Sie sind eine Mischung aus Pferdehengst und Eselstute und somit als Hybride nur in ganz seltenen Fällen fortpflanzungsfähig. Sie können sich also nicht vermehren und verdeutlichen dadurch den Wunsch, dass sich auch die Bunker niemals vermehren mögen.

Fotomotiv vom Leuchtturm

Besonders bei Hochwasser wirken die Maultiere sehr faszinierend und geben ein gutes Motiv ab. Die beste Aussicht auf das Mahnmal haben Sie vom 39 Meter hohen Leuchtturm Blåvand Fyr, nachdem Sie 170 Stufen hinaufgestiegen sind.

Foto: Hannelore Louis  / pixelio.de

Written by Freizeitfindex in: Outdoor,Reisen |
Mai
15
2016
--

Welches Auto passt zu welchem Hobby?

760145_web_R_by_angieconscious_pixelio.deMenschen sind sehr verschieden. Es gibt unzählig viele Hobbys und es gibt unzählig viele Autos. Wie soll man nun also das richtige Auto finden, welches perfekt zum eigenen Hobby passt?

Diese Frage ist grundsätzlich nicht so leicht zu beantworten. Daher sollte man sich klar werden, welche besonderen Eigenschaften das Auto haben muss, um dem eigenen Hobby gerecht zu werden. Im Folgenden wollen wir einige Beispiele nennen:

1. Ein Hobby mit viel Action wie Surfen, Ski fahren, Snowboarden, Kitesurfen oder Paragliden

Wer ein solches Hobby ausübt, weiß um die Probleme: Egal ob Surfbrett, Skier, Snowboards oder der Paraglideschirm, alles braucht extrem viel Platz. Zusätzlich muss auch noch die restliche Ausrüstung wie Skischuhe, Skianzug oder eben auch der Neoprenanzug transportiert werden.
Das Auto braucht also nicht nur viel Platz, sondern auch eine lange Ladefläche beziehungsweise eine Dachbox.

Geeignet für ein solches Hobby sind also besonders Transporter wie die berühmte VW T-Serie, auch VW Bus genannt. Diese Reihe, welche mittlerweile in der sechsten Generation existiert hat sich im Laufe des letzten halben Jahrhunderts zu einem Kultauto entwickelt – und das nicht nur in Deutschland. Auf der ganzen Welt ist dieses Auto der Inbegriff für Freiheit und Selbstständigkeit. Auf der großen Ladefläche können problemlos die Utensilien für das sportliche Hobby transportiert werden. Hochmotorisierte Modelle ermöglichen auch den Transport des Equipments an entlegene Gebiete oder an den Strand. Mit einem VW Bus hat man dabei zudem stets neidische Blicke auf seiner Seite.
Alternativ würde sich für ein solches Hobby auch ein Pick Up anbieten, welcher über eine offene Ladefläche verfügt, welche aufgrund der Länge aber auch zum Transport von Skiern oder Snowboards ausreichen sollte. Diese Autos, welche vornehmlich in den USA gefahren werden, finden auch so langsam ihren Weg auf den deutschen Markt. Besonders bekannt sind hier der VW Amarok oder der Nissan Navara.
Besitzt man bereits ein Auto und möchte sich kein neues zulegen, kann man sich für das eigene Auto eine Dachbox zulegen. Diese wird mit Hilfe eines Grundträgersystems auf dem Autodach montiert und bietet dann – je nach Größe – die Möglichkeit, dass Equipment dort zu verstauen und zu transportieren.

2. Ein Hobby, welches nicht alleine ausgeübt wird

Wenn das Hobby ein solches ist, welches wie zum Beispiel ein Mannschaftssport wie Fussball, Handball oder Volleyball stets mit mehreren Leuten ausgeübt wird, brauchen Sie auch ein Auto, welches möglichst viele Menschen transportieren kann. Auch wenn das Hobby mit der ganzen Familie ausgeübt wird, bietet sich vor allem ein Van an.
Vans haben vor allem den Ruf, langsame Familienautos zu sein. Mittlerweile sind Vans aber auch gut motorisiert und bieten dementsprechend auch gehörigen Fahrspaß.
Diese Autos verfügen über Raum für meistens bis zu sieben Leute. Daher ist viel Platz im Innenraum vorprogrammiert.
Werden allerdings nicht alle Sitzplätze benötigt, so lässt sich die hinterste Sitzbank meist ebenerdig umbauen, sodass sich ein sehr großer Kofferraum ergibt, welcher Platz für Zubehör bietet.

Mit all diesen vorgeschlagenen Fahrzeugtypen lassen sich auch hervorragend Kurztrips mit der Familie in der Freizeit durchführen. Sei es ein Wochenendausflug auf den Bauernhof oder in einen Freizeitpark, oder ein Tagesausflug zum Minigolf oder in einen Tierpark.

Genießen Sie Ihre Freizeit und Ihr Hobby am besten mit dem passenden Auto.

Wo nach dem passenden Auto suchen?

Wenn Sie sich entschieden haben, welches Auto für Ihr Hobby das perfekte ist, stellt sich immer noch die Frage, wo dieses Auto zu finden ist?
Vergleichsportale bieten einen guten Mix auf privaten und gewerblichen Verkäufern. Ihr Traumauto lässt sich also zum Beispiel auf mobile.de hier finden. Mit Hilfe von verschiedenen Suchmasken hilft Ihnen Mobile.de auf der Suche nach Ihrem Wunschauto, welches vollständig Ihre Ansprüchen erfüllt.

Bild: Q.pictures  / pixelio.de

Written by Freizeitfindex in: Outdoor |
Dez
18
2015
--

Urlaub mit dem eigenen Auto – Das sind die Trends für 2016

698227_web_R_K_by_Peter Heinrich_pixelio.deDer Wunsch nach Selbstbestimmung und Unabhängigkeit ist heute so stark wie noch nie. Kein Wunder, dass wir auch im Urlaub unabhängig sein wollen und damit nicht auf unser Auto verzichten wollen. Wann es los geht, wie schnell man fährt und wann man eine Pause braucht, alles kann man selbst entscheiden und auch am Urlaubsort ist man flexibel und schneller als mit dem Bus unterwegs. Wer noch das richtige Auto sucht, kann passende Fahrzeuge auf mobile.de schnell und unkompliziert finden.

Wo am besten mit dem Auto hin?

Natürlich kann man mit dem Auto spannende Fernreisen unternehmen, beispielsweise mit Fähren, so wird der Urlaub zu etwas ganz Besonderem. Doch für einen entspannten Familienurlaub braucht man gar nicht erst bis in die Karibik zu fahren, auch Deutschland, Österreich, Italien und Kroatien sind tolle Ziele um einen schönen Urlaub zu verbringen – auch ein entspannender Kurzurlaub bietet sich in diesen Gegenden an. Einfach ganz nah an zu Hause und dabei doch so weit weg vom stressigen Alltag sein und sein Urlaubsparadies von neben an genießen. Zusätzlich muss man sich nicht um einen Flug bemühen oder in einem unbequemen Bus mit defekter Klimaanlage verweilen. Man kann sich ganz auf sich und auf seine eigenen, individuellen Bedürfnis und die seiner Liebsten achten. Dann muss nur noch entschieden werden, ob man in ein Hotel, ein Ferienhaus oder aber eine Ferienwohnung reisen möchte.

Die Trends 2016 für Autoreisen

Ganz klar liegen die Reiseziele Deutschland, Österreich, Italien sowie Kroatien an der Spitze der Autoreise Trends für 2016. Je nach Region kann man in eine Touristengegend mit schönen Hotels fahren oder sich eine gemütliche Ferienwohnung in einer Gegend mit wenig bis gar keinem Tourismus nehmen.
Wer gern in ein schickes Hotel fährt, wird sich in Deutschland sicher an der Ost- oder Nordsee und auf dem Urlaubermagneten Rügen wohl fühlen. Mit dem Auto sind diese Ziele recht schnell erreicht und man findet erholen und Natur pur. Doch auch der Schwarzwald ist ein beliebtes Ziel für 2016. Wer lieber mal Großstadt Trubel erleben möchte, der sollte einmal in die Hafenstadt Hamburg, die Hauptstadt Berlin oder München reisen und sich vom Großstadt Feeling verzaubern lassen. Auch hier ist man mit einem eigenen Auto gut bedient. 
Wen es doch eher nach Österreich verschlägt, der sollte sich die historische Altstadt von Wien einmal genauer ansehen, aber auch Schloss Schönbrunn ist einen Besuch wert. Wer es eher sportlich mag, der sollte mal nach Eben am Achsee. Skifahren, Snowboarden oder bei einem Schifffahrt ein wenig entspannen, das ist hier alles möglich. Und wer lieber direkt in eine Ferienregion fährt, der kann mal nach Lech fahren, eine schöne Gegend mit viel Touristenverkehr, hier kann man einen typischen Österreichurlaub erleben mit allem drum und dran. 
Die Großstadtmetropole Rom ist sicher für Italienreisende einen Besuch wert, auch hier kann man sich mit dem Auto die Stadt und auch die ländlichen Regionen ansehen, denn schnell ist man von der Innenstadt zur Olivenplantage gefahren, diese sind definitiv einen Besuch wert und mit dem Auto ist man wirklich sehr flexibel. Auch das Kolosseum sollte man sich bei dieser Gelegenheit einmal ansehen, es ist atemberaubend. Florenz, Rimini und Sorrent, das Land der Meerjungfrauen, kann man sich sehr gut mit dem eigenen Auto ansehen. Denn viele Sehenswürdigkeiten gibt es hier zu begutachten und die Zeit rast im Urlaub ja bekanntlich nur so dahin. 

Mit dem Auto ist man schnell unterwegs

Kroatien bietet ebenfalls ein Komplettpaket aus Strand, Natur und Kultur. Traumhafte Naturstrände sind vom Hotel aus mit dem Auto schnell erreicht. Auch Krka mit sieben Travertin Wasserfällen und einer Fallhöhe von sagenhaften 242 Metern sollte man gesehen haben. Wer lieber in der Geschichte stöbert wird in Zadar gut aufgehoben sein, historische Denkmäler und traumhafte Kirchen finden sich hier, genauso wie in der mittelalterlichen Stadt Dubrovnik. Beide Städte sind wahre Schatzkammern wenn es um kulturelle – historische Denkmäler geht. Wer doch ein wenig atemberaubende Küste mitnehmen will, der sieht sich Rovinj einmal an, die Küstenstadt bietet typisch kroatischen Flair am Meer und mit dem Auto ist man wirklich schnell auch im malerisch ländlichen Bereich außerhalb der Stadt.
Mit dem Auto hat man tausend Mal so viele Möglichkeiten, man ist flexibler und kann mehr erleben und sehen. Dazu hat man freie Unterkunft Wahl und mit diesen tollen Reisezielen wird der nächste Urlaub in 2016 sicher ein großes Erlebnis für alle – ganz egal ob groß oder klein.

 

Bild: Peter Heinrich  / pixelio.de

Written by Freizeitfindex in: Outdoor,Reisen |
Jul
25
2015
--

Fußballfans: Die besten Fußballstadion-Touren in Deutschland

Als echter Fußballfan will man natürlich auch sehen, wie es in den besten Stadien Deutschlands aussieht. Und das heißt nicht nur, dass man zu den 43043 Zuschauern gehört, die pro Bundesligaspiel in die Stadien strömen. Denn selbst wenn man als Fan ein Spiel im Heimblock verbracht hat, so ist eine Stadion-Tour doch etwas ganz besonderes. Aber welche Fußballstadien bieten die besten Touren für Fans an? Die folgenden drei Stadien sind ein absolutes Muss für Fans und bieten Touren an, die man niemals wieder vergessen wird. Es handelt sich dabei um die Allianz Arena in München, die Commerzbank Arena in Frankfurt und den Signal Iduna Park in Dortmund.

stadion

 

 

 

 

 

 

 

Die Allianz Arena

Hier spielen gleich zwei deutsche Profivereine, die beide eine große Tradition und langjährige Geschichte haben. Der FC Bayern München und 1860 München sind hier zuhause. Eine Tour in der Allianz Arena gibt einen einmaligen Einblick in das modernste Stadion Europas. Die Tour dauert 60 Minuten und ist vollgepackt mit Informationen und Highlights. Es ist eine der wenigen Möglichkeiten, um die Münchener Arena einmal von einer anderen und intimeren Seite zu sehen. Ein Weltverein ganz privat und in bayrischer Atmosphäre sozusagen. Der Blick hinter die Kulissen lohnt sich in München definitiv und daher ist diese Tour ein absolutes Muss.

 

Die Commerzbank Arena

Die Führungen in der Frankfurter Commerzbank Arena lassen den Besucher mit etwas ganz besonderem zurück. Hier kann man Frankfurter Fußballgeschichte hautnah erleben und die vielen Erfolge der Frankfurter Eintracht noch einmal an sich vorbeiziehen lassen. Man kann auf der Trainerbank Platz nehmen, den Spielertunnel durchschreiten und die Bereiche sehen, die sonst nur die Spieler und Trainer zu Gesicht bekommen. Innerhalb von 90 Minuten durchlebt man hier Jahrzehnte an Fußballgeschichte. Diese Stadion-Tour lässt keine Wünsche offen und ist daher zu Recht eine der besten Fußball-Touren in Deutschland.

 

Der Signal Iduna Park

Der größte Fußballtempel in Deutschland hat natürlich auch eine ganz besondere Stadion-Tour zu bieten. Hier scheint einfach alles größer und besser zu sein. Die fachkundigen Mitarbeiter bieten einen intimen Blick hinter die Kulissen des BVB und sind mittlerweile selbst ein Teil des Vereins. Eine Führung dauert 90 Minuten und ist ein Muss für jeden echten Fußballfan. Denn hier bekommt man tatsächlich einen ganz privaten und einmaligen Einblick. Zur Stadion-Tour gehört auch der Besuch des BORUSSEUM. Dieses Fußballmuseum ist der perfekte Ort für nostalgische Fans und Liebhaber des Fußballs. Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt, wodurch man mehr Möglichkeiten bekommt, um seine Fragen los zu werden.

Alle drei Arenen laden auf ein ganz besonderes Erlebnis ein. Denn nicht umsonst, sind diese drei Stadion-Touren die besten in Deutschland. Und wenn man schon seine Freizeit dafür opfert, um ein Fußballstadion zu besuchen, dann sollte die Tour auch eine unvergessliche sein. Die vorgestellten Touren sind auf jeden Fall uneingeschränkt zu empfehlen.

 

Written by Freizeitfindex in: Outdoor |
Nov
27
2014
0

Auto, Motor, Sport

Wer träumt nicht von mehr Power für sein Auto und gleichzeitig von weniger Spritverbrauch? Das geht nicht, denken Sie? Doch, es funktioniert! Und zwar mit dem sogenannten Chiptuning. Das dafür benötigte TuningKit nutzt dabei die Leistungsreserve des Motors von ihrem Fahrzeug. Es erfolgt kein Eingriff in das originale Motormanagement. Somit wird der Motor nicht überansprucht und es bleiben alle Sicherheitssysteme des Fahrzeugs aktiv. Die Lebensdauer des Motors wird durch Tuningkit nicht verkürzt.

Da Chiptuning ebenfalls das Getriebe nicht beeinflusst, ist es kompatibel zu allen Schalt- und Getriebevarianten.

Tuningkit arbeitet volldigital mit modernster Hardware und der aktuellsten Software.

Mit Hilfe des TuningKits kann Ihr Fahrzeug eine Leistungssteigerung von bis zu 30 Prozent sowie mehr Drehmoment bis zu 25 Prozent erhalten, dies variiert jedoch von Fahrzeug- und Motortyp. Durch die verbesserte Leistung kann das Fahrzeug bis zu 16 Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen, jedoch unter der Voraussetzung, dass Sie die gleiche Fahrweise einhalten.

Der Einbau des TuningKits benötigt weder spezielle KFZ Kenntnisse noch ein spezielles Werkzeug. Es wird lediglich im Motorraum angesteckt. Somit kann auch ein Laie einfach und schnell sein Auto tunen. Jedes TuningKit Set enthält zudem eine ausführliche Anleitung zum Einbau. Damit dürfte der Einbau innerhalb von 10 Minuten durchführbar sein. Und sollte man dennoch Probleme haben, so kann man gerne das Support Team von TuningKit telefonisch um Rat fragen.

Als besonderen Service bietet die Tuningkit Technologies GmbH & Co. KG eine Gewährleistung von fünf Jahren, statt der üblichen zwei Jahre. Dies zeugt von Kundenfreundlichkeit und Qualität. Zudem bietet TuningKit eine hauseigene Motorgarantie an.

Chiptuning sollte man bei seiner Versicherung eintragen lassen, um späteren unangenehmen Auseinandersetzungen oder gar dem Verlust des Versicherungsschutzes aus dem Wege zu gehen. Viele Erfahrungen haben jedoch bereits gezeigt, dass die Eintragung oftmals unproblematisch erfolgt.

Sollte man dennoch das Tuningkit entfernen wollen oder müssen, dann ist dies –ebensoleicht wie der Einbau- auch wieder so leicht zu entfernen. Und das ohne Rückstände in der Herstellersoftware oder im Motorraum.

Written by Freizeitfindex in: Outdoor | Schlagwörter: , ,

Copyright © Freizeitfindex – Der Freizeit Blog. Wordpress themes