Apr
10
2017

Erlebnisurlaub in Kroatien: Kvarner Bucht und Dalmatien im Fokus

Kroatien ist bekannt für glasklares Wasser, saubere Strände und kulinarische Vielfalt. Aktive Urlauber kommen hier voll auf ihre Kosten. Egal ob Tauchen bei Krk, eindrucksvolle Rafting-Touren auf dem Fluss Cetina oder Wandern im Biokovo-Gebirge: Für jeden Anspruch und jeden Geschmack hat Kroatien geeignete Sport- und Freizeitaktivitäten zu bieten. Nachfolgend machen wir auf zwei der schönsten Regionen aufmerksam, die paradiesische Kvarner Bucht und das sonnenverwöhnte Dalmatien.

 
dubrovnik-512798_1280

Die Kvarner Bucht: Eindrucksvolle Vielfalt

Von München bis nach Kvarner sind es rund 515 Kilometer, was rund fünf bis sechs Autostunden entspricht. Eine relativ kurze Anfahrt für einen Aufenthalt im Paradies. Denn genau so würden viele Touristen, die einmal hier waren, diese Gegend beschreiben. Die Kvarner Bucht befindet sich in der oberen kroatischen Adria und liegt zwischen Istrien und dem östlichen Küstenland. Starke Winde können der Bucht nicht viel anhaben, da sie von Gebirge umrahmt ist und somit sehr angenehme klimatische Bedingungen bietet. Generell ist die Kvarner Bucht von Vielfalt geprägt, denn Küstenabschnitte, Berge und Inseln bilden hier ein harmonisches Gesamtbild. Wandern, Schwimmen und viele andere Wassersportarten sind möglich. Das mediterrane Flair der 8.940 Quadratkilometer großen Region wird von rund 2.500 Sonnenstunden pro Jahr begünstigt. Zu den klassischen Reisezielen der Kvarner Bucht zählen:

  • Insel Krkcroatia-249678_1280
  • Insel Rab
  • Insel Cres
  • Insel Losinj
  • Hafenstadt Rijeka
  • Küstenstadt Opatija
  • Küstenstadt Crikvenica
  • Küstenstadt Senj
  • Küstenstadt Novi Vinodolski

Aber auch kulturell ist Dalmatien reich an Sehenswürdigkeiten. Während Dubrovnik mit seinen historischen Stadtmauern und der idyllischen Altstadt schon mehrfach für Dreharbeiten diente, ist Split mit einem Freilichtmuseum vergleichbar. Als zweitgrößte Stadt des Landes beherbergt die Metropole mit dem Palast des Diokletian ein UNESCO Weltkulturerbe und lädt dank zahlreicher prunkvoller Bauten gleichzeitig dazu ein in die römische Epoche einzutauchen.

Für aktive ist die Buchung einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses empfehlenswert. So bleiben Aktivurlauber flexibel und können frei entscheiden, wann sie zum nächsten Trip aufbrechen, um das abwechslungsreiche Freizeitangebot vor Ort zu erkunden. Das Spektrum an privaten Unterkünften ist extrem groß und vielseitig. Von der schicken Luxusvilla über gemütliche Appartements bis hin zum großzügigen Ferienhaus für Familien mit Kindern und Hunden ist alles verfügbar. Im Internet finden sich zahlreiche seriöse Anbieter, um die optimale Lösung zu finden. Der Ferienhausvermittler croconnect.de hat sich auf Privatunterkünfte in der kroatischen Region Kvarner spezialisiert und präsentiert unter anderem ausgewählte Ferienhäuser am Festland der Kvarner Bucht. Der Anbieter mit Sitz in Deutschland und einer Niederlassung direkt in Kroatien informiert im Online-Reiseführer über das vielfältige Freizeitangebot vor Ort: „Wer dem Wassersport verfallen ist findet unzählige Tauchschulen, um diesen Sport zu erlernen oder als „Profi“ mit dem Boot zu den beliebten Tauch-Spots zu gelangen. Surfer, Wakeboarder oder Kite-Surfer finden ebenfalls fast überall gute Bedingungen.“ Im Video zu einer Reportage von Arte können sich Interessenten einen Eindruck zur Kvarner Bucht und der landschaftlichen Vielfalt verschaffen:


Wer statt in privaten Unterkünften lieber im Hotel bucht, findet natürlich auch dafür passende Gelegenheiten in jeder Preisklasse.


Dalmatien: Ideal für Sonnenanbeter
Die Region Dalmatien ist rund 12.835 Quadratkilometer groß und von München aus in rund acht bis neun Autostunden entfernt. Neben der sogenannten Perle der Adria Dubrovnik locken die Metropolen Zadar, und Split jedes Jahr eine Vielzahl an Touristen aus Deutschland nach Kroatien. Knapp 400 Kilometer Küste stehen bereit zum Entdecken. Auch Dalmatien ist für Aktive attraktiv. Ähnlich wie in der Kvarner Bucht können sich Gäste ausgiebig dem Wassersport widmen, attraktive Wanderungen in den Gebirgszügen unternehmen oder die atemberaubenden Inselwelten besuchen. Für Taucher ist Mitteldalmatien eine Reise wert. Steilwände, Wracks und geheimnisvolle Felsformationen beherbergen eine bunte Artenvielfalt. Unter anderem sind folgende Ziele für Tauchgänge vorteilhaft:

  • Höhle Vruljacetina-river-2172427_1280
  • Kap Smocigusica
  • Südwand Insel Ciovo
  • Insel Solta
  • Insel Brac


Tauchkurse sind beim Großteil der Tauchschulen zwischen Mai und September möglich. Für Bergsteiger und Wanderfreunde sind die Gebirge Biokovo, Mosor und Kozjak ideal. Nicht nur die Wanderrouten selbst begeistern in jeglicher Hinsicht, die Aussichtspunkte entschädigen für jegliche Anstrengung mit einzigartigen Panoramen. Ein Tipp für Abenteuerlustige ist eine mehrstündige Rafting Tour über den Fluss Cetina. Hierbei können Touristen Kroatien aus einer völlig anderen Perspektive kennenlernen und jede Menge Spaß haben. „Die Cetina bietet auf weiten Strecken schönes Wildwasser mit sehr unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden in beeindruckend üppig grünen Waldschluchten“, heißt es auf der privaten Kajakwildwasser-Internetseite kajaktour.de. Zudem verspricht eine Quad-Safari ins Hinterland Dalmatiens Abenteuer pur. Wer es weniger wild, aber dennoch aktiv mag, entscheidet sich für Golf. Rund fünf Kilometer von Split entfernt, ist der Golfplatz in Stobrec für gepflegte Flächen bekannt.


Aber auch kulturell ist Dalmatien reich an Sehenswürdigkeiten. Während Dubrovnik mit seinen historischen Stadtmauern und der idyllischen Altstadt schon mehrfach für Dreharbeiten diente, ist Split mit einem Freilichtmuseum vergleichbar. Als zweitgrößte Stadt des Landes beherbergt die Metropole mit dem Palast des Diokletian ein UNESCO Weltkulturerbe und lädt dank zahlreicher prunkvoller Bauten gleichzeitig dazu ein in die römische Epoche einzutauchen.

Quelle: Bild 1 (fjaka); Bild 2 (Rietsch); Bild 3 (icmilpere) / pixabay.com -> CC0 Public Domain

 

Written by Freizeitfindex in: Reisen |

Keine Kommentare

RSS feed for comments on this post.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

Copyright © Freizeitfindex – Der Freizeit Blog. Wordpress themes