Mai
28
2017
--

der höchsten Berg Norddeutschlands

Ein Ausflug auf den Brocken: den höchsten Berg Norddeutschlands erklimmen

Wer sich gerne in der Natur aufhält und seine freie Zeit gerne Draußen verbringt, sollte die Gelegenheit nutzen und den höchsten Berg Norddeutschlands besuchen: den Brocken im Harz. Hier warten Bergaufstieg und Wandertour auf Outdoorfans und Naturliebhaber. Aber auch für diejenigen, die nicht ganz so sportlich sind und dennoch auf den Gipfel möchten, bietet sich ein Besuch des Brockens an. Schließlich lässt sich dieser Berg mit 1141,2 Metern über Normalnull auch per Bahn erreichen. Bei guten Sichtbedingungen kann man unter anderem bis zum Großen Inselsberg in Thüringen, zum Petersberg nördlich von Halle an der Saale und bis ins Weserbergland zum Köterberg schauen.

Aktivsportler können sich hier richtig austoben

Der Brocken liegt im Hochharz und dort im Nationalpark Harz und im Naturpark Sachsen-Anhalt. Er erhebt sich im Bereich von Wernigerode, das sich mit seinem Mittelpunkt etwa 12 km nordöstlich des Berggipfels befindet. Die Grenze zu Niedersachsen verläuft circa 2 km westlich des Gipfels. Zu DDR-Zeiten war der Brocken Grenzgebiet und betretbar. Am Südostfuß befindet sich der Kurort Schierke.

Auf dem Brocken herrschen extreme Wetterbedingungen. Aufgrund seiner exponierten Lage im Norden Deutschlands liegt sein Gipfel oberhalb der natürlichen Waldgrenze. Das Klima gleicht der einen alpinen Lage in 1.600 bis 2.200 m Höhe. Wanderer und Aktivsportler sollten daher bei einem Aufstieg gut gerüstet sein und sich vorab mit Fleeceteilen oder Softshelljacken zum Beispiel von schoeffel.de ausstatten. Der kurze Sommer und der sehr ausgeprägte Winter mit einer geschlossenen Schneedecke von mehreren Monaten, niedrigen Temperaturen und starken Stürmen erfordern selbst erfahrenen Alpinwanderern einiges ab.

Der bequeme Aufstieg: die Fahrt mit der Brockenbahn

Wer nicht ganz so sportlich ist, aber trotzdem den Naturpark mit seiner atemberaubenden Schönheit besuchen möchte, nutzt die Harzer Schmalspurbahn, die auch unter dem Namen Brockenbahn bekannt ist. Der Start mit der historischen Bahn befindet sich – je nach persönlichem Standort – in Wernigerode oder in Nordhausen. Beide Bahnhöfe bieten die Fahrt ins Mittelgebirge an. Die Kosten richten sich nach Gruppengröße: Die Hin- und Rückfahrt für Erwachsene liegt bei 41 Euro. Eine einfache Fahrt kostet 27 Euro. Kinder zahlen einfach 16 Euro; hin- und zurück kostet es 24,50 Euro. Ab 20 Personen reisen Gruppen günstiger. Gerade im Sommer sind die Fahrten sehr beliebt und stark nachgefragt. Sitzplatzreservierungen vorab sind jedoch möglich.

Bild 1: ©istock.com/hsvrs
Bild 2: ©istock.com/eurotravel

Written by Freizeitfindex in: Outdoor | Schlagwörter: , ,

Copyright © Freizeitfindex – Der Freizeit Blog. Wordpress themes