Sep
21
2011
0

Ein Mythos wird 100!

Im Filmpark Babelsberg wird am 24. September gefeiert

Mit einem besonderen Angebot feiert der Filmpark Babelsberg den 100. Geburtstag der Film- und Medienstadt vor den Toren Berlins. Der Themenpark ist am Samstag, 24. September, bis 20.00 Uhr geöffnet. Anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Film- und Medienstadt Babelsberg offeriert er für alle Gäste ein besonders Preis- und Programmspecial. Der Eintritt in den Filmpark beträgt ab 14.00 Uhr 10,00 Euro. Kaffee, Kuchen, Bier, die beliebte Rostbratwurst und alle alkoholfreien Getränke gibt es zum Jubiläumspreis von nur 100 Cent.

Zahlreiche Shows stehen bis in die Abendstunden auf dem Programm: Um 16.30 Uhr beginnt das Filmtierquiz mit den tierischen Helden der Filmtiertrainer Harsch. Die Fernsehshow geht um 18.00 Uhr im Studio 1 „auf Sendung“. Ab 19.30 Uhr brodelt der Vulkan. Die Stuntcrew Babelsberg lädt zu einer spektakulären Show aus Crashfahrten, Kampfszenen, Verfolgungsjagden und einzigartigen Feuerstunts ein.

Um 20.00 Uhr öffnen sich für alle Gäste die Türen zur Metropolis Halle. „Ulli und die grauen Zellen“ präsentieren die besten Coversongs von gestern bis heute. Als Sänger am Mikrofon: Ulli Zelle, u. a. bekannt als Reporter aus der „Abendschau“ …

Die Grundsteinlegung für ein Glasatelier wurde im Jahr 1911 zur Geburtsstunde der Traumfabrik Babelsberg, die sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einer zukunftsorientierten Medienstadt entwickelt hat, die den traditionellen Spielfilm ebenso beheimatet, wie TV-Produktionen, digitale Produktionen oder die Unterhaltung rund um den Film.

Fast 100 Jahre nach der Grundsteinlegung ist das größte und älteste Filmgelände in Deutschland wieder Schauplatz großer internationaler Produktionen. Zudem haben sich um das Studio Babelsberg an die 130 Unternehmen aus der Medienwirtschaft mit mehr als 2500 Beschäftigten angesiedelt. Zu ihnen gehören unter anderem die UFA Film & TV Produktion, das Medienboard Berlin-Brandenburg, Hermes-Synchron, der rbb, BB RADIO, cine plus Media Services GmbH, das Deutsche Filmorchester Babelsberg, DOKfilm Fernsehproduktion, exozet effects, UVA Kommunikation und Medien GmbH und der Filmpark.

Aber auch Institutionen der Aus- und Weiterbildung wie die Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“, das Hasso-Plattner-Institut, die Electronic Media School und das Erich-Pommer-Institut stehen für eine Entwicklung als attraktiver Medienstandort auch in der digitalen Zukunft.

Hier geht’s zum Filmpark Babelsberg

Written by Freizeitfindex in: Events & Veranstaltungen | Schlagwörter: , , , , ,

Copyright © Freizeitfindex – Der Freizeit Blog. Wordpress themes